Friedensschlag

Links

www.seemorefilm.de

www.boomtownmedia.de

www.pifflmedien.de

www.hand-in.de

www.br-net.de

www.pilotmusik.de

www.friedensschlag.de

www.deutscher-kamerapreis.de

www.ksta.de


Sendungen

NDR: Kulturzeit - Letzte Chance für Gewalttäter

MDR: Artour  - "Friedensschlag" - Wege aus der Gewalt

MDR: Kino Royal "Friedensschlag" - Das Jahr der Entscheidung

3Sat- Kulturzeit

ARD: TTT   "Friedensschlag" – Ein Film über den letzten Weg am Knast vorbei

BR: Kinodokumentation "Friedensschlag" -  Die Alternative zum Strafvollzug

"Friedensschlag" auf  ARD.de

"Friedensschlag" - Heute Journal - ZDF Mediathek

Kino auf Deutsche Welle

3Sat-kulturzeit Berlinale 2010 Abschlußbeitrag


Pressestimmen

„Spannendes, aufwühlendes hochemotionales und hautnahes Kino mit charismatischen Protagonisten.Ein Dokumentarfilm, der einen umhaut.“

JOURNAL FRANKFURT

„Eine starke Story, ein starkes Stück Leben. Berührend und voller Hoffnung.“HEUTE JOURNAL

„Ein großartiger Film.“ DIE ZEIT

„Ein intensiver, mitreißender Film über eine der größten Herausforderungen unserer Zeit!“

BAYERISCHER RUNDFUNK

„Ein aufregender Kinofilm!“  BERLINER ZEITUNG

„Brodelnd und drastisch, rührend und entwaffnend.“  DEUTSCHLANDRADIO

„Berührend und aufschlussreich … Eine Dokumentarfilmperle!“  CHOICES KÖLN

"Ein wichtiger Film, der spannende Einblicke in die Psyche von jungen Gewalttätern vermittelt und deutlich macht,dass härtere Strafen die Probleme nur verschärfen würden.Fazit: Ein fesselnder Film über ein eindrucksvolles Sozialprojekt Wertung: 100%.“  CINEMA

„Ein brillant wie hautnah in Szene gesetzter Dokumentarfilm. Meisterhaft.“ PLÄRRER NÜRNBERG

Willkommen im Leben … Ohne moralisch zu werten, zeigt Gerardo Milszteins Film, dass es für diese von der Gesellschaft als verloren betrachteten jungen Männer doch Lösungswege geben kann. Der Film und seine Protagonisten klingen wie eine Art Alarmglocke in einer Zeit, in der so heftig über Jugendgewalt debattiert wird und immer härtere Gesetze als Lösungen vorgeschlagen werden. Mögen die Berge aus Bayern das Echo dieses anderen Ansatzes verbreiten!

NEUES DEUTSCHLAND

„Wohltuend differenziert.“ KULTURNEWS

„Gerardo Milsztein hat respektvoll beobachtet … Hier bekommen das Jugendgewaltproblem,

die Integrationsdebatte und die Kinderarmutsfrage ein Gesicht. Man blickt es fasziniert an.“ TAGESSPIEGEL

„Die Arbeitsweise von „Work and Box“ ist faszinierend zu beobachten. Der eigene Blick verändert sich. Statt fünf gewaltbereiten Jugendlichen, denen man im Alltag aus dem Weg gehen würde, beginnt man junge Leute zu sehen, die ein gutes Leben vor sich haben könnten.Ihnen dabei zu helfen sollte jede Mühe wert sein.“ PROGRAMMKINO.de


Berliner Zeitung Seite 3

Berliner Zeitung-Kritik

Blaue Narzisse

BR-Online-on3-südwild

Deutsche Handwerkszeitung

Die Welt Feulleton Kino

Die Welt-Deutschland

kino-zeit.de

visionkino